loading
5563c9e5-a8d7-4e6f-9408-642335e3fafc.jpeg
d946cd6d-adb4-477e-855a-5967c27771d3.jpeg
be130790-cd38-434a-864a-de3abb654460.jpeg
cac5039c-4aca-4f37-94f5-6c184dfa9518.jpeg
3a39e534-7952-4b85-8194-7780b81e001a.jpeg
6468d38f-9fcc-4c88-b1d6-3aad80b5a504.jpeg
b5f6a066-27fd-4a7c-b7fe-ffa1891f689b.jpeg
de5f699b-bf9f-4628-a898-a867de730cd8.jpeg
18d6eccf-5153-4494-9212-d580c2e44258.jpeg
8c60bbbb-0ebb-4c04-936d-bed1f3aeade9.jpeg
088a7aaf-b3cb-4a60-a00a-d2d85c1c6cc3.jpeg
dfcdd269-7cf2-45c5-9cc8-710fc110a25f.jpeg
2ff9567e-71a3-4ad7-817b-29eba4cba840.jpeg
278e1d45-5298-4894-8fa8-93f1d00ba34f.jpeg
b4378839-8b20-4bcd-85ef-8c3036f91482.jpeg
b1546748-e204-4f90-bd3c-6b1e0d5fe6fc.jpeg
4e2fd658-bb81-45bb-ab69-e550f3b98222.jpeg
987523d1-a52e-4689-b0e0-e99edd2e461c.jpeg
656ed271-6071-4aa9-b400-829d8d6f2066.jpeg
0cae5a43-f8d9-4d55-b8cb-bc47892596c6.jpeg
2932c3cb-6bc4-4b05-8575-c846545fb10b.jpeg
03a736c9-181e-47fb-8d7d-1f261ab3b7fb.jpeg
b1764e11-c146-4732-a146-d71095458a99.jpeg
28fc90c7-ed4c-45c3-a506-06355ff402ff.jpeg
690e83fd-e881-42ce-b8f3-e110486d2b71.jpeg
36dc14ed-db96-4d11-a02d-0fe5397db827.jpeg
eb5cb9ee-167d-45b1-9f98-226cb1fa10c4.jpeg
c98f5530-ecd5-4417-bad6-9ada83cadac9.jpg
d514351e-73c7-47b8-b2a4-8f836af66bd2.jpg
b5ee2c69-a625-4d67-a1f5-b7f3657a8921.jpg

Historische Hafenkneipe "Onkel Jule"

Objektdaten:

Flensburg

Kaufpreis299.000,00 €
Käuferprovision (inkl. MwSt.)5,95%
Zustand teil vollrenovierungsbedürftig
Baujahr1775
Wohnfläche 140,0 m2
Grundstücksfläche 77,0 m2
Anzahl Zimmer 4,0
Objektnummer9005

Anfrage senden

Beschreibung

Diese Liegenschaft ist eine absolute Rarität in erster Reihe zur Flensburger Förde. Die mit dem Ankauf verbundenen Kosten (Grunderwerbsteuer/Notar- und Gerichtskosten) sind vom Käufer zu tragen. Alleine der Hauseigentümer entscheidet schlußendlich wer den Zuschlag bekommt, nicht das Unternehmen Asmussen Immobilien, wir holen die Kaufangebote nur ein und prüfen die "Rahmenbedingungen" und führen alle Besichtigungen durch. Wir sind im Besitz eines Objektschlüssels, sodass wir kurzfristig nach Absprache besichtigen können.

Das zweigeschossige verputzte Giebelhaus wurde im 18. Jahrhundert errichtet. Seit 1843 dient es als Gaststätte. Auf der Traufseite zum Oluf-Samson-Gang blieb aus diesen alten Zeiten bis heute ein Kranerker erhalten. Nach dem Zweiten Weltkrieg trug die kleine Gaststätte den Namen „Cap Horn“. Die heutige Kneipe „Onkel Jule“ bezeichnet sich mittlerweile als „älteste Hafenkneipe Flensburgs“. Die Gaststätte Onkel Jule in Flensburg in der Schiffbrücke Nr. 29 gehört zu den Kulturdenkmalen der Stadt.

Die Liegenschaft ist für eine Nettokaltmiete in Höhe von 2.000EUR/Monat verpachtet.

Das Grundstück dieser Liegenschaft ist ca. 77qm groß, das Gebäude füllt das Grundstück in Gänze aus, bedeutet es existiert keinerlei Grundstück/Garten darüber hinaus.

Erdgeschoss ca. 70qm - Gewerbefläche:

Kneipenbereich, Ausschank, Lagerraum, WC Herren mit Heizungsraum (Fernwärme), WC Damen, kleiner innenliegender Flur, Treppe ins Obergeschoss. Laut Eigentümer ist dem Pächter gestattet vor der Gaststätte Stühle und Tische in "Hausnähe" zu stellen.

Obergeschoss ca. 70qm - laut Grundriss in altdeutscher Schrift von 1903 handelt es sich um Wohnfläche:

Flurbereich, ein mittelgroßes Durchgangszimmer, eine kleines Zimmer, ein altes Badezimmer zum Wasser gerichtet sowie ein großzügiges "Herrenzimmer" zur Flensburger Förde gerichtet.

Spitzboden:
Im Spitzboden sind kleine Abstellräume - auch hier handelt es sich ausschließlich um eine Nutzfläche allerdings sind wie in allen Geschossen auch hier Heizkörper vorhanden.

Das Onkel Jule diente vor Kurzem dem Fernsehsender ZDF als spannender Drehort für die neue Freitagskrimireihe mit dem Arbeitstitel "Mordsschwestern".
Vier Folgen davon entstanden hier im schönen Flensburg. Sowohl in als auch draußen vor der Liegenschaft wurden Szenen der Serie abgedreht. Die Ausstrahlung soll voraussichtlich im Herbst diesen Jahres erfolgen.

Frank Zervos, stellvertretender ZDF-Programmdirektor und Hauptredaktionsleiter: "Wir freuen uns auf spannende Geschichten aus Schleswig-Holstein."

Weitere Informationen über die Serie können Sie dem folgenden Link entnehmen:

https://www.dwdl.de/nachrichten/87933/mordsschwestern_zdf_kuendigt_neuen_freitagskrimi_an/?utm_source=&utm_medium=&utm_campaign=&utm_term=

Lage

Diese Liegenschaft befindet sich unmittelbar an der Flensburger Förde unweit der Innenstadt und dem Museumshafen. Hier liegen wunderschöne historische Holzboote am Anleger und bei Ben's Fischhütte bekommt man wunderbare Fischbrötchen. Die Flensburger Innenstadt ist ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Beginnend am Norder- und endend am Südermarkt finden Sie kleine Cafés und Restaurants – versteckt in ruhigen Hinterhöfen – ebenso wie alte Handwerkskunst und historische Bauten.

Welche Kaufnebenkosten kommen auf den Käufer zu:

1. Grunderwerbsteuer in Schleswig-Holstein: 6,50 % vom Kaufpreis
2. Notar/Gerichtskosten: ca. 1,80 % vom Kaufpreis
3. Käuferprovision i.H.v. 5,95%

Überzeugen Sie sich selbst von der Qualität und dem Ambiente dieses außergewöhnlichen Objektes.

- Sie denken über einen Verkauf Ihrer Immobilie nach?
- Sie möchten den genauen Marktwert Ihrer Immobilie erfahren?
- Sie kennen einen Verkäufer der über einen Verkauf nachdenkt?
- Sie sind unzufrieden mit Ihrem aktuellen Verkaufspartner?
- Sie haben Fragen zum Thema Verkauf?

Dann sind Sie bei uns genau richtig, wir kommen gerne unverbindlich zu Ihnen nach Hause um eine aktuelle Marktwerteinschätzung Ihrer Immobilie vorzunehmen.

Ihr Ansprechpartner:

asmussen immobilien
rené asmussen
e-mail: ra@asmussen-immobilien.de
0461 807 24 190
hafendamm 13
24937 flensburg (jürgensby)

Ausstattung

Am 2. Februar 2022 haben wir einen Ortstermin mit der zuständigen Denkmalpflege durchgeführt. Der Denkmalschutz haftet innen und außen auf dem Objekt, wobei es laut Aussage der Denkmalpflege nicht um die Einrichtung der Gastwirtschaft geht sondern viel mehr um den Erhalt vorhandener historischen Türen, historischen Böden und darum die Deckenbalken offen und sichtbar zu gestalten. Denkbar wäre auch eine Umnutzung einer anderen gewerblichen Tätigkeit in Abstimmung mit der zuständigen Baubehörde.

Ebenso wäre eine Nutzung als Wohnfläche des Obergeschosses denkbar, auch da liegt das Hauptaugenmerk der Denkmalpflege auf den Erhalt der Böden, Decken und soweit vorhanden, historischen Innentüren. Die Krangiebelöffnung kann ebenso mit einem geschwungenem Fenster versehen werden wie es die anderen Liegenschaften des Oluf-Samson-Gang auch schon umgesetzt wurde.

Achtung: Wir weisen darauf hin, dass die von uns weitergegebenen Objektinformationen, Unterlagen, Pläne etc. vom Verkäufer stammen. Eine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Angaben übernehmen wir daher nicht. Es obliegt daher unseren Kunden, die darin enthaltenen Objektinformationen und Angaben auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen. Alle Immobilienangebote sind freibleibend und vorbehaltlich Irrtümer, Zwischenverkauf- und Vermietung oder sonstiger Zwischenverwertung.